Sommertrends für das perfekte Brautkleid

Sonntag, 16. Juli 2017 - 14:27 Uhr

Sommertrends für das perfekte Brautkleid

Mit dieser Seite steht einem ein Portal zur Verfügung, das aus der Hochzeit definitiv den schönsten Tag im Leben macht und das auf sehr musikalische Art und Weise. Denn die Hochzeit als schönster Tag des Lebens ist ohne eine entsprechend passende Musik undenkbar. Schon zum Einzug gehört der passende Hochzeitmarsch. Auch während einer Hochzeitsmesse wirken sich die richtig gewählten Klänge positiv auf die Stimmung aus, was natürlich anschließend bei der Feier in Form von Hintergrundmusik, einem Alleinunterhalter und DJ und natürlich dem ganz persönlichen Hochzeitswalzer fortgesetzt wird. Auf dieser Seite erhält man die besten Tipps und Ratschläge rund um dieses wichtige Thema, um seine Hochzeit musikalisch bestens vorzubereiten. Ganz gleich ob man nur jemanden für die Feierlichkeit an sich sucht, einen Alleinunterhalter oder DJ für den ganzen Abend benötigt oder den kompletten Tag von morgens bis nachts optimal vertont haben möchte – hier findet sich alles, was den guten Ton ausmacht und jeden Gast und vor allem das Brautpaar begeistern wird. So wichtig Musik auch ist, so bedeutsam sind auch viele andere Vorbereitungen, die letztendlich die Hochzeit zum wirklich schönsten Tag des Lebens machen und das wichtigste Detail für die Traumhochzeit ist ohne Zweifel das perfekte Brautkleid.

Die Trends für Brautmoden im Sommer

Bei der Suche nach dem passenden Kleid ist natürlich immer der persönliche Geschmack ausschlaggebend und vor allem auch die Wünsche und Träume, die es vielleicht schon seit langem in Bezug auf den schönsten Tag des Lebens gibt. So gibt es diejenigen, die sich an diesem Tag immer schon als Prinzessin fühlen wollten, oder auch diejenigen, die sich einfach nur schlicht und dennoch attraktiv auf das Wesentliche konzentrieren möchten. Der Wunsch nach einem sexy Outfit ist oft auch nicht von der Hand zu weisen, während andere wiederum den Tag vollkommen konservativ und traditionsbewusst begehen möchten. Bei all den unterschiedlichen Geschmäckern und Wünschen eignet sich auch immer ein Blick auf die aktuellen Trends und vor allem für den Sommer sind auch wertvolle Tipps von großer Bedeutung, um nicht nur mit der Zeit zu gehen, sondern bei möglicherweise zu hohen Temperaturen nichts an der Freude über diesen Tag einbüßen zu müssen. So bieten sich kurze Ärmel, dünne Stoffe und natürlich auch weite Ausschnitte an, um sich jederzeit sommerlich wohlzufühlen. Um jederzeit die bestehenden Möglichkeiten optimal mit den eigenen Anforderungen kombinieren zu können, eignen sich immer eine optimale Betreuung und Beratung, die man perfekt bei den Brautmoden in Berlin bei Princess Dreams in Anspruch nehmen kann.

Sich schon bei der Anprobe wie eine Prinzessin fühlen

Neben dem Kleid an sich ist alleine schon die Anprobe ein tolles Ereignis, was ein fester Bestandteil optimaler Hochzeitsvorbereitungen ist. Alleine unter vielen Kleidern, eins nach dem anderen anprobieren können und sich in jedem fühlen wie eine Prinzessin – ein Traum, der bei Princess Dreams in Berlin einen ganz besonderen Rahmen bekommt. In einer bezaubernden Atmosphäre kann man unter kompetenter Beratung der dort arbeitenden Prinzessinnen sein Traumkleid unter vielen verschiedenen Modellen wählen und sich zeitweise wie in einer ganz anderen Welt fühlen. Vor allem die Möglichkeit der so genannten Very Important Bride Anprobe wird zu einem unvergesslichen Erlebnis, bei dem man sich nicht nur wohlfühlt, sondern auch optimal über die Sommertrends 2017 informiert wird und vor allem auch darüber, was einem persönlich am besten steht. Denn das perfekte Brautkleid ist immer ein ganz besonderes Unikat, welches Wünsche, Träume und Möglichkeiten zu einem optimalen Outfit für den schönsten Tag des Lebens vereint.

.


* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *


 

Die perfekte Hochzeitsplanung: niemals ohne Musik

Mittwoch, 21. Januar 2017 - 07:49 Uhr

 

Die perfekte Hochzeitsplanung: niemals ohne Musik

Der Einzug in die Kirche, das Ja-Wort vor dem Altar, der Auszug des frischvermählten Ehepaars – was wäre eine Hochzeit ohne die passende Musik?


Auch bei freien Hochzeiten und Trauungen im Standesamt spielt Musik mittlerweile eine tragende Rolle. Wer in den manchmal schönsten Momenten des Lebens auf Musik vom Band setzt, wird nie diese ganz besondere, magische Stimmung spüren können wie jene, die eine professionelle Band oder einen erfahrenen Musiker engagieren. Live-Musik kann ganz nach den Wünschen des Brautpaares gestaltet werden. Es gibt Paare, die rockige Gitarrentöne lieben, weil dieser Musikstil sie begeistert. Andere setzen auf emotionale Popsongs, klassische Musikstücke oder Chansons.
 

 

Die Auswahl der Musik

Die richtige Musik für den Anlass einer Hochzeit auszuwählen, mag auf den ersten Blick keine leichte Aufgabe sein. Welche Lieder ergreifen nicht nur das Brautpaar, sondern erfüllen die ganze Kirche oder das Standesamt mit einer romantischen Stimmung? Welche Titel begeistern Großeltern, Kollegen und Freunde gleichermaßen? Wer sich nicht recht entscheiden kann, findet im Internet einige Hilfen. Die MTV-Charts geben einen guten Überblick über aktuell angesagte Songs, unter denen sich mit Sicherheit auch das eine oder andere Stück findet, das sich für eine Hochzeit eignet. Aber auch ein Blick in die Liste der beliebtesten Hochzeitssongs kann helfen. Professionelle Musiker beraten Brautpaare auch gern vor der Hochzeit und unterstützen die Verliebten bei der Titelauswahl.

Die Playlist einer Liebe

Bei Hochzeiten ist es mittlerweile üblich, den Gästen eine kleine Aufmerksamkeit als Erinnerung an einen besonderen Tag mitzugeben. Origineller als das obligatorische Gläschen mit Mandeln ist ein Mixtape mit den Liedern, die eine besondere Bedeutung für das Paar haben. Viele Paare erinnern sich gut an das Lied des ersten gemeinsamen Tanzes. Andere verknüpfen ihre Erinnerungen an einen tollen Urlaub mit dem Sommerhit des entsprechenden Jahres. Auch der erste Kuss und der Heiratsantrag werden oft mit einem bestimmten Lied in Verbindung gebracht.

Es gibt sogar Paare, die das Glück haben, ein Lied als „ihr Lied“ bezeichnen zu können. Ist dies der Fall, lohnt es sich, die gesamte Hochzeit unter das Motto des Songs zu stellen. Damit die Geschichte um dieses Lied oder dessen besondere Botschaft für alle Gäste verständlich wird, sollten Broschüren mit dem Songtext und einige Hinweise zur Bedeutung dieses Liedes auf den Tischen ausgelegt werden. Wer originelle Broschüren drucken lassen möchte, kann diese hier online selbst gestalten und ausdrucken. Mit einer solchen Playlist der Liebe oder einem ganz bestimmten Lied wird eine Hochzeitsfeier ganz sicher zu einem unvergesslichen Event – ganz besonders, wenn die Musik hierzu von talentierten Profis live gespielt wird.

 

.


* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *


 

Heiraten im Überblick

Mittwoch, 10. Mai 2017 - 19:33 Uhr

 

Hochzeit

Hat man einen Heiratsantrag erhalten, so dreht sich ab diesem Zeitpunkt alles um die Hochzeit.

Vom Heiraten wird jeden Tag gesprochen. Nun stellt man sich die Frage – von wo hat das Wort

Hochzeit seinen Ursprung und was bedeutet es eigentlich?

Bereits in der Bibel wird vom „Ehebund“ gesprochen. Damit wird die ewige Verbindung zwischen

Mann und Frau bezeichnet, die vor Gottes Augen geschlossen wurde.

Von dem Wort Hochzeit spricht man bereits im Mittelalter. Übersetzen kann man das Wort mit

„hôchzît” – hohe, festliche Zeit. Dabei wurden alle hohe christliche Feste gemeint, vor allem aber

Jahresfeste wie Weihnachten, Ostern, Allerheiligen und Pfingsten. Später fand das Wort seine

Bedeutung in „Eheschließung“.

Im 16. Jahrhundert, unter Martin Luther, fand das Wort „Heirat“ seine Bedeutung unter dem

Zusammenschluss zweier Haushalte.
 

Bedeutung der Hochzeit



Unter dem Wort Hochzeit bezeichnet man die Grundlage für eine eheliche Beziehung. Sie

kennzeichnet den Beginn einer weiten Reihe gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Pflichten

zwischen der Familie. Bereits bei der Hochzeit werden Geld und Güter zwischen den Familien

getauscht.

Noch mehr allgemeine Informationen finden Sie hier



Die rechtliche Sicht der Hochzeit



Bei der Eheschließung erklärt das Paar persönlich und gleichzeitig, dass sie gemeinsam die Ehe

eingehen möchten. Das Brautpaar wird vom Standesamten gefragt, ob sie einander heiraten

möchten. Wenn beide Seiten bejahen, werden die Verlobten als rechtskräftig verheiratet erklärt.

Dabei ist folgendes zu beachten:

1. Nicht rechtskräftig für die Behörde sind konfessionelle Trauungen

2. Bis zum vollendeten 14. Lebensjahr bekommen Kinder automatisch die

Staatsbürgerschaft und den vereinbarten Familiennamen von den Eltern.



Ursprung der Hochzeit



Die Vorsilbe „Hoch“ oder vielmehr sein Ursprung „hu“ bedeuten wie schwellen, schwanger sein

und wachsen. Unter dem Begriff „Hochzeit“ wurde früher jede hohe Feier bezeichnet. Bis im

späten Mittelalter konnten sogar weltliche und christliche Feste damit bezeichnet werden. Das

Wort wird vom altdeutschen hōhzīt und vom mitteldeutschen hōhgezīt abgeleitet. Das bedeutetet

soviel wie „Festzeit, wobei auch Eheschließungen beinhaltet wurden. Zeitgemäß reduzierte sich

das Wort „Hochzeit“ auf Eheschließungen und brachte den feierlichen Charakter zum Ausdruck.



Die standesamtliche Trauung



Das deutsche Familienrecht sieht es vor, dass die Trauung ein Rechtsgeschäft ist, wodurch eine

Ehe gegründet wird. Die Eheschließung ist ein Vertrag, durch welchen die Willenserklärung in

Gegenwart eines Standesbeamten abgegeben wird.

In Österreich, Deutschland und Schweiz wird alleine die standesamtliche Trauung als

zivilrechtlich verbindlich angesehen. Die Trauung ist rein formell ohne jegliche

Hochzeitszeremonie. Aufgrund der Tatsache, dass immer mehr Paare auf die kirchliche Trauung

verzichten, wird von vielen Gemeinden ein angemessener Raum für die gesamte

Hochzeitsgesellschaft angeboten. Sämtliche Bräuche finden dann vor dem Standesamt statt.



Die kirchliche Trauung



Bei uns hat die kirchliche Trauung nur eine kirchenrechtliche Bedeutung aufgrund von Trennung

von Kirche und Staat.

Das Brautpaar muss der selben Kirche und Konfession angehören, damit die kirchliche Trauung

vollzogen werden kann. Sind die Konfessionen aber unterschiedlich, so muss die

Kirchengemeindeleitung entscheiden, ob trotzdem geheiratet werden kann.



Die Freie Trauung



Die freie Trauung wird unabhängig von standesamtlicher und kirchlicher Trauung abgehalten und

ist eine reine private Zeremonie. Sie gibt Paaren von unterschiedlicher Konfession die

Möglichkeit, die Hochzeitsfeier beliebig zu gestalten und hat keine rechtliche Relevanz.

Diese wird von

1. Freien Theologen

2. Hochzeitsredner

abgehalten.

Weitere Informationen zur Freien Trauung hier

 


* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *


 

Hochzeitswünsche

Mittwoch, 10. Mai 2017 - 19:56 Uhr

 

Hochzeitswünsche

Eine Hochzeit wird so richtig groß gefeiert. Auf der Hochzeit sind alle dabei – Familie, Freunde, Bekannte – und Sie alle wollen dem Braupaar die besten Glückwünsche mit auf dem Weg geben. Für die Hochzeitsgäste ist es enorm wichtig, dem Braupaar zu gratulieren und seine Wertschätzung auszusprechen. Aus diesem Grund, bereiten Sich die meisten Gäste schon Tage vorher den Glückwunschtext vor, damit die Gratulation auch ein wahrer Erfolg wird. Am großen Tag merkt ein so mancher, dass eine lange Rede schwer anzubringen ist. Dem Brautpaar wird, wie nach Tradition, direkt nach der Trauung – entweder vor dem Standesamt oder nach der Kirche, wenn die Trauung kirchlich stattfindet., gratuliert. Die Hochzeitsgäste stellen sich in eine Reihe auf und marschieren vor dem Braupaar. So hat jeder nur ein paar Minuten Zeit, dem Brautpaar die Hand zu geben und seine Glückwünsche auszusprechen. In diesem Fall ist es am besten, wenn die Glückwunschtexte kurz gehalten sind, und man sie so vortragen kann, damit man nicht hetzen muss. Hinweis: Hier finden Sie jede Menge weitere Hochzeitswünsche

Beliebte kurze Hochzeitswünsche

Kurze Hochzeitswünsche können Sie schnell selbst zusammen stellen. Meist möchte man einen besonderen Ausdruck verleihen, aber die richtige Formulierung ist noch nicht gefunden worden. In solchen Fällen kann man einfach auf ein Zitat zurückgreifen. Man kann in Büchern viele kurze Hochzeitswünsche finden. Sucht man ein bisschen länger, dann kann man womöglich genau das finden, was man dem Brautpaar auch mitteilen möchte. Bei der Auswahl des Glückwunsches sollte auch der Geschmack vom Braupaar miteinbezogen werden. Jungen Leuten gefällt vielleicht eine Strophe aus einem bekannten Songtext, fromme Paare bevorzugen eher ein Zitat aus der Bibel. Viele Zitate zum Thema Hochzeitswünsche kann man auch in Literatur – von klassischen bis hin zu modernen Schriftstellern – finden. Diese können dann wunderbar beim Gratulieren eingesetzt werden. Hinweis: Hier finden Sie jede Menge weitere Beliebte kurze Hochzeitswünsche

Die schönsten Beipiele zum Thema Hochzeitswünsche

1. Liebe besteht nicht nur darin, dass man einander ansieht, sondern, dass man gemeinsam in die gleiche Richtung blickt.” – Antoine de Saint-Exupéry 2. Freundschaft ist die Hochzeit der Seele.” – Voltaire 3. Raum ist in der kleinsten Hütte für ein glücklich liebend Paar.” – Friedrich von Schiller 4. Die Hochzeit ist der goldene Ring einer Kette, die mit einem Blick beginnt und deren Ende die Ewigkeit ist.” – Khalil Gibran Diese Art von Zitaten kann man besonders gut in die Gratulation einbinden. Man kann auch ein paar persönliche Worte einbinden, wie zum Beispiel: Alles Gute zu Eurer Hochzeit und wir möchten Euch noch ein paar Worte mit auf den Weg geben. Dieser Glückwunsch kann einen besonders guten Eindruck auf das Braupaar hinterlassen und das eine oder andere Lächeln in ihr Gesicht zaubern. Mann kann natürlich auch seine Glückwünsche in Form einer Karte übermitteln. Die Glückwunschkarte kann man einzeln abgeben oder an das Hochzeitsgeschenk anheften. Oft dient die Karte auch dazu, dem Brautpaar ein Geldgeschenk zu überreichen.

Noch ein paar Hochzeitsglückwünsche

Herzlichen Glückwunsch zur Vermählung wünschen Euch….. Alles Liebe und nur das Beste für Eure Zukunft als Hochzeitspaar wünschen Euch… Mögt Ihr immer so verliebt sein wie am heutigen Tag! Viel Glück und Freude wünschen Für Euren gemeinsamen Lebensweg wünschen wir Euch alles Liebe, Glück und Gesundheit.

 


* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *


 

3 Tipps, damit die Braut den Tag niemals vergisst

Montag, 30. Januar 2017 - 09:33 Uhr

 

3 Tipps, damit die Braut den Tag niemals vergisst

Eine Hochzeit ist DER Tag im Leben eines Pärchens. Es sollte der schönste Tag des ganzen Lebens werden, deswegen ist es umso wichtiger, dass absolut nichts schief geht. Das erfordert einiges an Planung, doch im folgenden Text gibt es noch drei weitere Tipps, wie Sie diesen Tag der Eheschließung wahrlich unvergesslich machen!

Die perfekte Erinnerung
Das vermutlich Wichtigste an diesem Tag sind die Ringe. Schon lange Zeit vorher trägt die Braut ihren Verlobungsring, welcher dann oft durch den Ehering ergänzt wird. Diesen trägt dann auch der Ehemann. Er dient als Erinnerung, als Botschaft, als Versprechen, dass man in guten wie in schlechten Tagen immer für den Partner da ist. Es ist wichtig, dass man sich lange Gedanken um den Ring, das Material, die Form und noch vieles mehr macht. Man wird ihn ein ganzes Leben lang am Finger tragen, weshalb es ganz wichtig ist, dass man zu 100% zufrieden damit ist. Außerdem sollte auch schon im Voraus darauf geachtet werden, dass die Qualität hochwertig ist, sodass der Ring nicht nach wenigen Jahren Risse bekommt oder Steinchen verliert. Mittlerweile kann man - wie so vieles - auch die Ringe über das Internet kaufen. Auf der Internetseite https://www.baunat.com/de/diamantring findet man die größte Auswahl an Eheringen, kann vergleichen und sich beraten lassen. Es stehen Experten zu Verfügung, die man kontaktieren kann - also kann das Brautpaar gemütlich von zu Hause die Ringe aussuchen und bestellen. Mit dieser Art des Ringekaufens geht ganz sicher nichts mehr schief!

Die Retterin in der Not
Damit an diesem Tag bloß nichts schief geht und die Braut sich um nichts Gedanken machen muss, ist die Trauzeugin stets zur Seite. Diese sollte schon lange vor der Hochzeit in ihre Aufgaben eingeweiht werden, Sie sollten sich zusammen besprechen, was Sie als Braut alles brauchen könnten, damit die Trauzeugin auf wirklich ALLES vorbereitet ist. Sei es, dass sie das Taschentuch reicht, wenn Ihnen die Tränen kommen, oder dass sie zu jeder Zeit genau weiß, wo sich die Ringe befinden. Durch diese Frau, wird Ihr Tag unvergessen bleiben, sie wird versuchen, Ihnen jeden Wunsch von den Augen abzulesen und sich um Alles kümmern, was Aufmerksamkeit bedarf. Sie verwahrt das Ehegelübte, ist ein lebendig gewordener Taschentuchspender, kümmert sich um den perfekten Ring, hält eine wunderschöne Rede, hat ein Blasenpflaster, wenn die Füße wund getanzt sind und hat noch dutzend mehr Aufgaben. Suchen Sie sich eine Trauzeugin aus, auf die Sie sich wirklich verlassen können! Diese wird immerhin nicht nur Ihre Stütze an diesem Tag sein, sie wird ihre Eheschließung bezeugen - sie wird also immer in ganz besonderer Teil Ihres Lebens bleiben. Lassen sie sich genug Zeit mit der Wahl ihrer Trauzeugin.

Die wunderschöne Eröffnung der Tanzfläche
Nachdem die offizielle Trauung überstanden ist und man sich in der Feierlokation befindet, kommt irgendwann der Hochzeitstanz. Es wird einer der wohl prägnantesten Gänsehaut-Momente, sowohl für das Ehepaar selbst, als auch für die Gäste, die gespannt auf diesen Moment warten. Sie sollten vorher auf jeden Fall ein paar Tanzstunden nehmen, damit dieser Moment auch wirklich unvergessen bleibt. Im besten Fall haben sie eine kleine Choreografie zu IHREM Lied. Da sollten sie sich genug Zeit lassen, um dieses auszusuchen. Am ehesten eignet sich hier für ein Lied, mit welchem Sie etwas verbinden, vielleicht zu dem Sie sich das erste Mal geküsst haben oder ein anderer, schöner Moment aus der Vergangenheit. Wenn es dann soweit ist, heißt es: Nerven behalten und den Gefühlen freien Lauf lassen. Das Licht sollte ein klein wenig gedimmt werden und dann geht es los mit dem Hochzeitstanz. Machen Sie sich nicht den Druck, dass sie eine perfekte Show aufführen wollen, denn darum geht es nicht. Das erwartet niemand von Ihnen und deswegen sollten Sie sich keinen Druck machen. Haben Sie Spaß, genießen den Moment, lassen sich von der Musik tragen und freuen sich über diesen ersten Tanz als Braut und Bräutigam.
Am besten haben Sie in ihren Tanzstunden auch ein bisschen Discofox gelernt, sodass sie nach dem äußerst romantischen Moment, die Party eröffnen können. Discofox können sicher auch einige Ihrer Gäste, die dann auf die Tanzfläche kommen und mit Ihnen zusammen tanzen.

.


* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *