3 Tipps, damit die Braut den Tag niemals vergisst

Montag, 30. Januar 2017 - 09:33 Uhr

 

3 Tipps, damit die Braut den Tag niemals vergisst

Eine Hochzeit ist DER Tag im Leben eines Pärchens. Es sollte der schönste Tag des ganzen Lebens werden, deswegen ist es umso wichtiger, dass absolut nichts schief geht. Das erfordert einiges an Planung, doch im folgenden Text gibt es noch drei weitere Tipps, wie Sie diesen Tag der Eheschließung wahrlich unvergesslich machen!

Die perfekte Erinnerung
Das vermutlich Wichtigste an diesem Tag sind die Ringe. Schon lange Zeit vorher trägt die Braut ihren Verlobungsring, welcher dann oft durch den Ehering ergänzt wird. Diesen trägt dann auch der Ehemann. Er dient als Erinnerung, als Botschaft, als Versprechen, dass man in guten wie in schlechten Tagen immer für den Partner da ist. Es ist wichtig, dass man sich lange Gedanken um den Ring, das Material, die Form und noch vieles mehr macht. Man wird ihn ein ganzes Leben lang am Finger tragen, weshalb es ganz wichtig ist, dass man zu 100% zufrieden damit ist. Außerdem sollte auch schon im Voraus darauf geachtet werden, dass die Qualität hochwertig ist, sodass der Ring nicht nach wenigen Jahren Risse bekommt oder Steinchen verliert. Mittlerweile kann man - wie so vieles - auch die Ringe über das Internet kaufen. Auf der Internetseite https://www.baunat.com/de/diamantring findet man die größte Auswahl an Eheringen, kann vergleichen und sich beraten lassen. Es stehen Experten zu Verfügung, die man kontaktieren kann - also kann das Brautpaar gemütlich von zu Hause die Ringe aussuchen und bestellen. Mit dieser Art des Ringekaufens geht ganz sicher nichts mehr schief!

Die Retterin in der Not
Damit an diesem Tag bloß nichts schief geht und die Braut sich um nichts Gedanken machen muss, ist die Trauzeugin stets zur Seite. Diese sollte schon lange vor der Hochzeit in ihre Aufgaben eingeweiht werden, Sie sollten sich zusammen besprechen, was Sie als Braut alles brauchen könnten, damit die Trauzeugin auf wirklich ALLES vorbereitet ist. Sei es, dass sie das Taschentuch reicht, wenn Ihnen die Tränen kommen, oder dass sie zu jeder Zeit genau weiß, wo sich die Ringe befinden. Durch diese Frau, wird Ihr Tag unvergessen bleiben, sie wird versuchen, Ihnen jeden Wunsch von den Augen abzulesen und sich um Alles kümmern, was Aufmerksamkeit bedarf. Sie verwahrt das Ehegelübte, ist ein lebendig gewordener Taschentuchspender, kümmert sich um den perfekten Ring, hält eine wunderschöne Rede, hat ein Blasenpflaster, wenn die Füße wund getanzt sind und hat noch dutzend mehr Aufgaben. Suchen Sie sich eine Trauzeugin aus, auf die Sie sich wirklich verlassen können! Diese wird immerhin nicht nur Ihre Stütze an diesem Tag sein, sie wird ihre Eheschließung bezeugen - sie wird also immer in ganz besonderer Teil Ihres Lebens bleiben. Lassen sie sich genug Zeit mit der Wahl ihrer Trauzeugin.

Die wunderschöne Eröffnung der Tanzfläche
Nachdem die offizielle Trauung überstanden ist und man sich in der Feierlokation befindet, kommt irgendwann der Hochzeitstanz. Es wird einer der wohl prägnantesten Gänsehaut-Momente, sowohl für das Ehepaar selbst, als auch für die Gäste, die gespannt auf diesen Moment warten. Sie sollten vorher auf jeden Fall ein paar Tanzstunden nehmen, damit dieser Moment auch wirklich unvergessen bleibt. Im besten Fall haben sie eine kleine Choreografie zu IHREM Lied. Da sollten sie sich genug Zeit lassen, um dieses auszusuchen. Am ehesten eignet sich hier für ein Lied, mit welchem Sie etwas verbinden, vielleicht zu dem Sie sich das erste Mal geküsst haben oder ein anderer, schöner Moment aus der Vergangenheit. Wenn es dann soweit ist, heißt es: Nerven behalten und den Gefühlen freien Lauf lassen. Das Licht sollte ein klein wenig gedimmt werden und dann geht es los mit dem Hochzeitstanz. Machen Sie sich nicht den Druck, dass sie eine perfekte Show aufführen wollen, denn darum geht es nicht. Das erwartet niemand von Ihnen und deswegen sollten Sie sich keinen Druck machen. Haben Sie Spaß, genießen den Moment, lassen sich von der Musik tragen und freuen sich über diesen ersten Tanz als Braut und Bräutigam.
Am besten haben Sie in ihren Tanzstunden auch ein bisschen Discofox gelernt, sodass sie nach dem äußerst romantischen Moment, die Party eröffnen können. Discofox können sicher auch einige Ihrer Gäste, die dann auf die Tanzfläche kommen und mit Ihnen zusammen tanzen.

.


* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *